Ausschreibung 2018

Der Bewerbungszeitraum für den Ernst Jung-Karriere-Förderpreis 2018 hat begonnen. Bewerben Sie sich bis zum 14. August um eine dreijährige Förderung ihrer Forschungsarbeiten in Höhe von 210.000 Euro.

Ernst Jung-Karriere-Förderpreis für medizinische Forschung 2018

in Höhe von Euro 210.000

verliehen von der Jung-Stiftung für Wissenschaft und Forschung, Hamburg

Die Ausschreibung richtet sich an Mediziner/innen unter 35 Jahren, die nach mindestens zweijähriger wissenschaftlicher Forschungsarbeit, bevorzugt im Ausland, an einer deutschen Klinik tätig sein wollen, um vertieft wissenschaftlich zu arbeiten und gleichzeitig eine klinische Ausbildung zum Facharzt anstreben.

Bewerber/innen und aufnehmende Klinik verpflichten sich dazu, dass während des ersten Jahres ausschließlich wissenschaftliche Arbeiten durchgeführt werden. Nachfolgend kann die klinische Ausbildung beginnen, sie muss aber durch intermittierende Freistellung für insgesamt zwei weitere Jahre auf wissenschaftliche Effektivität ausgerichtet werden.

Die Förderung ist für einen dreijährigen Zeitraum und zur Finanzierung der eigenen Stelle und Sachmittel bestimmt. Sie wird in zwei Raten ausbezahlt, wobei die Auszahlung der zweiten Hälfte des Betrages nach 18 Monaten an die Bewilligung eines Antrages auf anschließende Forschungsförderung durch eine dritte Institution wie beispielsweise die DFG gebunden ist.

Die Bewerbungsunterlagen umfassen:

  • Lebenslauf mit Foto (Geburtsjahrgänge nach dem 01. Januar 1983)
  • Sofern vorhanden, Nachweis über bereits absolvierte Zeit der Facharztweiterbildung, von maximal drei Jahren in einem klinischen Fach, inklusive Klinische Mikrobiologie, Labormedizin und Pathologie (vorklinische und theoretische Fächer wie zum Beispiel Epidemiologie, Pharmakologie, Immunologie sind ausgeschlossen)
  • Publikationsliste ohne Abstracts und Vorträge
  • Projektskizze mit Zielsetzung und Begründung des Vorhabens einschließlich Zeit- und Arbeitsplan (maximal 5 DINA4-Seiten)
  • Empfehlung des/der abgebenden Institutes/Klinik und der in Deutschland aufnehmenden Klinik
  • Erklärung der aufnehmenden Klinik über die Freistellung für ausschließlich wissenschaftliche Tätigkeit im ersten Jahr der Förderung und über die Sicherstellung der späteren intermittierenden Freistellung für insgesamt zwei Jahre

Bitte richten Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen digital zusammengefasst in einem PDF-Dokument (maximal 10 MB) an jung-stiftung@t-online.de. Einsendeschluss ist der 14. August 2017.

Drei Kandidaten erreichen die Endausscheidung. Für sie ist ein persönlicher Vorstellungstermin am 6. November 2017 in Hamburg geplant. Die Bewerber werden voraussichtlich in der 41. Kalenderwoche 2017 über ihre Teilnahme informiert.

Bei Fragen wenden Sie sich gern an die Jung-Stiftung für Wissenschaft und Forschung, Verena Strasoldo, Telefon 040 880 80 51.

 

NEWS-TICKER

Preisverleihung 2017

Die Laureaten nahmen ihre Auszeichnungen am 19. Mai 2017 bei der Preisverleihung der Jung-Stiftung in Hamburg entgegen. Moderiert wurde die Veranstaltung von TV-Moderatorin und Medizinjournalistin Vera Cordes.