Forum für fachkundige Entscheidungen: das Kuratorium

Forum für fachkundige Entscheidungen: das Kuratorium

Dem Kuratorium gehören hochrangige Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an. Es ist gute Tradition, dass sich darunter stets auch ehemalige Preisträger finden. Sie unterstützen nun die Jung-Stiftung für Wissenschaft und Forschung, die einst ihre Forschungen unterstützt hat. Eine Geste der Wertschätzung und des Danks.

 

Vorsitzender ist Professor Dr. rer. nat. Reinhard Jahn. Er ist Biologe, Direktor der Abteilung Neurobiologie am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in Göttingen und Honorarprofessor an der Universität Göttingen. Sein Arbeitsschwerpunkt ist die Proteinforschung, insbesondere im Bereich der Neurotransmitter. Professor Jahn wurde 2006 mit dem Ernst Jung-Preis für Medizin ausgezeichnet.

 

Professor Dr. med. F. Ulrich Hartl ist Direktor der Abteilung Zelluläre Biochemie am Max-Planck-Institut für Biochemie in München-Martinsried. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören neurodegenerative Erkrankungen. Er wurde 2005 zusammen mit Ernst Hafen Ernst Jung-Preisträger.

 

 

Roland Martin

Professor Dr. med. Roland Martin ist an der Klinik für Neurologie des Universitätsspitals Zürich tätig und leitet dort die Neuroimmunologie- und MS-Forschung. Sein Ansatz zur Wiederherstellung der Immunsystem-Toleranz von MS-Patienten setzt neue Standards in der personalisierten Behandlung.

 

 

Professor Dr. rer. nat. Hans-Ulrich Moritz, am Institut für Technische und Makromolekulare Chemie der Universität Hamburg tätig, organisiert den Wissensaustausch zwischen Vorstand und Kuratorium und gehört beiden Gremien an. Beruflich wie im Stiftungs-Ehrenamt gilt sein besonderes Augenmerk der Förderung wissenschaftlicher Qualität.

 

Professor Dr. med. Christian Büchel ist Direktor des Instituts für Systemische Neurowissenschaften des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Seine Forschungstätigkeit beschäftigt sich mit der Arbeitsweise des Gehirns, vor allem mit dem Lernen und Gedächtnis unter anderem im Zusammenhang mit Emotionen. Professor Büchel wurde 2011 mit dem Ernst Jung-Preis für Medizin ausgezeichnet.

 

Professor Dr. Elisa Izaurralde ist Direktorin der Abteilung für Biochemie am Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie in Tübingen. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehört die Regulation der Genexpression durch gezielten Abbau und RNA-Interferenz von mRNA in Zellen. Sie wurde 2012 zusammen mit Peter Walter mit dem Ernst Jung-Preis ausgezeichnet.

 

Professor Dr. rer. nat. Ruth Lehmann ist Laura und Isaac Perlmutter Professorin und Leiterin der Abteilung Zellbiologie und Direktorin des Skirball Institute of Biomolecular Medicine an der New York University School of Medicine in New York, USA. Außerdem ist sie als Investigator beim Howard Hughes Medical Institute tätig. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in der Entwicklungsbiologie, insbesondere der Stammzellbiologie.

40 Jahre Ausgezeichnete Medizin

Für weitere Hintergrundinformationen zur Jung-Stiftung und ihrer Geschichte, steht Ihnen die Jubiläumsbroschüre 2016 als PDF zum Download zur Verfügung: