Ausschreibung
Ernst Jung-Fellowship

Die Jung-Stiftung für Wissenschaft und Forschung wurde von Ernst Jung (1896 – 1976), einem Hamburger Reeder und Kaufmann, vor mehr als 50 Jahren gegründet. Sie fördert humanmedizinische Spitzenforschung durch Preise in einem Gesamtvolumen von derzeitig 540.000 Euro pro Jahr. Damit gehören die Preise zu den Höchstdotierten in Europa.

Nun möchte die Stiftung ihre Förderung auch auf den wissenschaftlich-medizinischen Nachwuchs ausweiten und ruft daher das Ernst Jung-Fellowship-Programm ins Leben. Mit dem Programm, das zunächst auf Hamburg begrenzt ist, sollen ausgewählte Doktorand:innen der Medizin gefördert werden - mit einem Stipendium in Höhe von 15.000 Euro, das über ein Jahr verteilt monatlich mit 1.250 Euro ausbezahlt wird. Das Geld ist nicht zweckgebunden. Neben der finanziellen Unterstützung bietet das Programm weitere Vorteile, beispielsweise Kontakte zu herausragenden Wissenschaftler:innen in diesem Feld sowie die Teilnahme am Jung-Symposium für medizinische Forschung, bei dem die Preisträger:innen der Jung-Stiftung ihre ausgezeichnete Forschung vorstellen.

Bewerbung

Voraussetzung: Während der Förderung müssen sich die Promovierenden an der medizinischen Fakultät der Universität Hamburg in der Vollzeitforschung befinden und das Medizinstudium pausieren, um sich auf das anspruchsvolle Forschungsvorhaben konzentrieren zu können.

Bewerbungsfrist: Die Bewerbungsfrist für 2022 ist abgelaufen. Ab Februar 2023 eröffnen wir hier erneut das Online-Bewerbungsportal.

Kontakt: Bei Fragen wenden Sie sich gern an die Geschäftsleitung der Jung-Stiftung für Wissenschaft und Forschung, Verena Strasoldo, Telefon 040 880 80 51, oder schreiben Sie eine Mail an info@jung-stiftung.de.