Die Jung-Stiftung

Die Jung-Stiftung für Wissenschaft und Forschung engagiert sich national, international und interdisziplinär für den Fortschritt der Humanmedizin. Sie unterstützt Grundlagen- und darauf aufbauende Forschungen von klinischer Relevanz, und leistet so einen Beitrag zu Projekten, die den Ausgangspunkt zur Entwicklung neuer Therapien bilden. Sie schafft Plattformen für die wissenschaftliche Kommunikation über Länder- und Fachgrenzen hinweg und setzt sich für ein Miteinander von Theorie und Praxis ein, von dem Inspiration, Impulse und Innovationen ausgehen.

Jedes Jahr vergibt die Stiftung drei Auszeichnungen an Spitzenforscher. Mit einer Gesamtsumme von 540.000 Euro gehören sie europaweit zu den höchstdotierten Medizinpreisen: Der Ernst Jung-Preis für Medizin, die Ernst Jung-Medaille für Medizin in Gold und der Ernst Jung-Karriere-Förderpreis für medizinische Forschung. Die Preisverleihung findet jedes Jahr im Mai in Hamburg statt.

GREMIEN

Geschichte

Philosophie